Im Rahmen der Kompaktausbildung im Schulfach Glück geht es darum, durch die Selbsterfahrung die Prinzipien und die fachimanenten Prozesse kennenzulernen und zu erleben. Lebenskompetenz, Lebensfreude und Persönlichkeitsentwicklung sind dabei Kerninhalte, die das Schulfach „Glück“ in den Vordergrund stellt. In der Ausbildung wird handlungsorientiert, lebens- und praxisnah der Zusammenhang zwischen Identität, Authentizität und Sinn vermittelt und erfahrbar gemacht.
In der didaktischen und methodischen Umsetzung des Handlungskonzepts geht es nicht nur um die Steigerung des subjektiven Wohlbefindens, sondern vor allem um ein stabiles Selbstwertgefühl, gestärkte Selbstwirksamkeit und die Verbesserung sozialer und personaler Kompetenzen.

Tobias Rohde (Leitung) und Anastasia Schönfeld (Assistenz) werden die Kompaktveranstaltung und die einzelnen
Module anleiten. Beide sind Lehrtrainer*innen für das Schulfach Glück.
1.Tag: Einführung & Modul 1 Stärken: Überblick und Grundhaltung, Freude am Leben: Vertrauen, Wertschätzung,
Stärken entdecken, Empathie & Impathie, Ressourcen und Potenziale entdecken, mit Schwächen umgehen und
Glaubenssätze hinterfragen.
2.Tag: Modul 2 Visionen: Träume und Wünsche als Gestaltungspotenzial verstehen, intrinsisch motivierte
Änderungswünsche wahrnehmen, Motive des eigenen Handelns erkennen, Voraussetzungen für Selbstentfaltung und
Gestaltung einer attraktiven Zukunft schaffen.
3.Tag: Modul 3 Entscheiden: Ganzheitliche Entscheidungen treffen, eigene Werte ermitteln, Tetraedermodell,
Entwicklungsziele definieren, Affektregulation erkennen, Arbeit mit Repräsentanten.
4.Tag: Modul 4 Planen: Gestaltungspotentiale nutzen, Hindernisse als Herausforderungen verstehen,
Planungshorizonte abstecken, eigene und fremde Ressourcen aktivieren, um Ziele zu realisieren, Herausforderungen
begegnen.
5.Tag: Modul 5 Umsetzen: Stressprävention, Kommunikation, Konfliktdynamik, Gesundheit erhalten, Gruppendynamik
verstehen und nutzen, mit Erfolg und Scheitern kompetent umgehen.
6.Tag: Modul 6 Reflexion & Abschluss: Reflexion und Bewertung nutzen um Erfahrungen bewusst für die Zukunft als
Ressourcen bereit zu stellen, Reflexionsmethoden verstehen, Balance bewahren und Trauer gut bewältigen, Lust auf
die Zukunft generieren.

Tagesablaufplan
07.30 - 08.00 Uhr: Frühsport (freiwillig)
08.00 - 09.00 Uhr: Frühstück
09.00 - 12.00 Uhr: 1.Block (integrierte Obst- und Kaffeepause)
12.00 - 13.00 Uhr: Mittagspause
13.00 - 16.00 Uhr: 2.Block
16.00 - 17.00 Uhr: Kaffeepause und Supervisionszeit
17.00 - 20.00 Uhr: 3.Block
20.00 - 21.00 Uhr: Abendessen (auf Selbstkostenbasis)

Jeder Tag enthält einen Theorie-, einen Praxis- und einen Selbsterfahrungs-Block.

Anmeldungen erfolgen ab dem 02.04.2019 über: sdwgluecksseminar@gmail.com

Details

Beginn:
25. August 2019, 16:30 Uhr
Ende:
31. August 2019
Anmeldung bis:
20. Juni 2019
Kosten exkl. Mwst.:
485,- EUR
Kategorie:
Seminar
Zielgruppe:
Stipendiaten & Alumni
Veranstaltungsort:
Seminarort: Sollbruch Lernstudio; Unterkunft: Hostel LOTTE Heidelberg (Altstadt)
Adresse:
Seminarort: Hebelstraße 14, 69115 Heidelberg; Unterkunft: Burgstraße 3, 69117 Heidelberg
69115 Heidelberg
Deutschland

Angaben zur Anmeldung

Die Weiterbildung bekommen wir zu Sonderkonditionen für 485€ pro Teilnehmerin (Externe zahlen 550€) statt dem normalen Kostenpunkt über 2400€ pro Teilnehmerin. Die Abendessen sind zum Selbstkostenpreis einberechnet. Bei Anmeldung erhaltet ihr Informationen über eine erste Anzahlung (200€), die vorab gezahlt werden muss. Nach Anmeldeschluss wird die Restsumme gezahlt.

Stornobedingungen (sdw-Stipendiat*innen und sdw-Alumni):
Bei Abmeldungen nach Ablauf der Anmeldefrist erheben wir eine Stornogebühr von 25 EUR. Bei Abmeldungen, die innerhalb von 14 Tagen vor dem ersten Veranstaltungstag bei uns eingehen, beträgt die Stornogebühr 50 EUR.

Stornobedingungen (Externe):
Bei Stornierungen nach verbindlicher Anmeldung durch die Anzahlung von 200 EUR bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Stornogebühr von 200 EUR (Höhe der Anzahlung). Nach dem 10.08.2019 ist keine Stornierung mehr möglich.

Für den Fall, dass ein/-e Teilnehmer*in nachrücken und den Platz übernehmen kann, erheben wir lediglich eine Stornogebühr von 25 EUR nach Ablauf der Anmeldefrist (10.08.2019). Bei Stornierungen nach dem 10.08.2019 beträgt die Stornogebühr 50 EUR.