Darf ich Schülerinnen das Handy wegnehmen? Darf ich Schülerinnen im Sportunterricht anfassen? Was heißt eigentlich „Aufsichtspflicht“? Oder „Elternrecht“? Oder „Weisungsrecht der Schulleitung“?

Wenn es um schulrechtliche Fragen geht, kommen Lehrkräfte schnell an Ihre Grenzen und sind gezwungen, sich an die nächsthöhere Instanz mit Ihrem Anliegen zu wenden. Schulrechtliche Inhalte werden üblicherweise in der 2. Phase der Lehrer*innenbildung (Referendariat) verortet und spielen im Studium keine Rolle. Im Rahmen des Seminars soll erstens eine Antwort auf die Frage gefunden werden, welche Relevanz Schulrecht in der Lehrkräftebildung spielt und zweitens schulrechtliche Inhalte vermittelt werden. Analog ist die Veranstaltung zweigeteilt.

I. Halböffentliche Tagung
Der Donnerstag und Freitag stehen ganz unter dem Motto „Welche Relevanz hat Schulrecht für die Lehrerinnenbildung?“. Im Anschluss an eine Keynote wird der erste Seminartag durch eine Diskussion mit Vertreterinnen aller an der Lehrerinnenbildung beteiligten Akteure abgerundet. Der zweite Seminartag beginnt mit einer Vortragsreihe, die erfolgreiche Beispiele abbildet, wie Schulrecht in die Lehrerinnenbildung und die Erziehungswissenschaft integriert werden kann (z.B. Modul „Bildungsrecht“ der Universität Gießen).

II. Workshop
Am Ende des zweiten Seminartags wechselt das Veranstaltungsformat von einer halböffentlichen Tagung zum Workshop-Modus. In vier aufeinander aufbauenden Panels, die am dritten Seminartag zum Abschluss gebracht werden, werden schulrechtliche Fälle analysiert und ein juristischer Methodenkasten vorgestellt mit dem Ziel, den Teilnehmenden ein in den Schulalltag transferierbares Wissen mitzugeben.

Wir freuen uns schon auf euch! Euer Orgateam (Fidelia, Julia, Teresa und Hannah)

Zugeordnete Dokumente

href="https://www.sdw-alumni.de/data/documents/2020/05/20/6275-5ec560b400363.pdf" class="symbol-pdf">Programm

417 KB

Details

Beginn:
29. Oktober 2020, 15:00 Uhr
Ende:
31. Oktober 2020
Kategorie:
Seminar
Zielgruppe:
Stipendiaten & Alumni
Veranstaltungsort:
München
Adresse:
Südliches Schlossrondel 23, Schloss Nymphenburg
80638 München
Deutschland

Angaben zur Anmeldung

Insgesamt stehen 20 Plätze zu Verfügung, wobei für die Alumni 50 Plätze freigehalten werden.

Prinzip der Anmeldung: Ausschreibung übers Intranet, Kontaktaufnahme via Email an fideliahantschmann@yahoo.de; Bestätigung durch das Organisationsteam; sofortige Überweisung der Teilnehmergebühr (erst bei Eingang der Überweisung ist die Anmeldung verbindlich); Nähere Informationen folgen dann Anfang September.

Beitrag: 40 € pro Person (wird auch bei Absage nicht erstattet und ist sofort nach der Bestätigungsmail an folgendes Konto zu überweisen).

Raiffeisenbank Altötting
Fidelia Hantschmann
DE57710610090000192520

Reihenfolge: First Come First Serve, danach Warteliste

Bei Absagen: Bis 31.08. wird einer Nachrücker über die Warteliste gesucht. Ab dem 31.08. nicht mehr.