Liebe sdw Alumni, liebe Stips, liebe Interessierte an Bildungsthemen,

das TeacherCamp geht in die 8. Runde. In diesem Jahr nehmen wir Digitalisierung sowie die Lage rund um Covid-19 ernst und halten das TeacherCamp als Online-Veranstaltung am 24. Oktober 2020 ab. Wir sparen dadurch eine Menge CO2, Geld und Zeit. (Bezahlen tun wir das mit einem Mangel an Nähe. Irgendwas ist ja immer.)
Trotzdem: Erlebt einen Tag mit lieben und lieb gewonnenen Menschen, die ihr lang schon nicht mehr oder noch nie gesehen habt. Lasst euch inspirieren von anderer Leute Erfahrung. Gebt eure eigenen Erfahrungen weiter und schließt das TeacherCamp mit einem gemeinsam gekochten Abendessen ab.

Eckdaten:
Anreise: 24.10. bis 10:00
Abreise: 24.10. ad libitum
Ort: selbst wählbar vor einem internetfähigen Gerät
Kosten: keine

Wer? Wie ? Was?
Jetzt zu der Idee des ganzen Seminars. Da wir alle über so viele Erfahrungen, Ideen und Ressourcen verfügen, möchten wir mit dieser Veranstaltung eine Plattform für den Austausch bieten. In verschiedenen Workshops, die von den Teilnehmern selbst geleitet werden, können verschiedene Themen gleichzeitig bearbeitet werden. Jeder Teilnehmer kann (kein Muss!) also einen kleinen Impulsvortrag/Workshop vorbereiten, um ein Thema in den Raum zu stellen und damit einen Impuls zu setzen. Jede Veranstaltung dauert 45 Minuten. Am Samstagmorgen wird eine Themenvorstellung stattfinden und je nach Interesse der Teilnehmer wird dann der Seminarplan erstellt. Vorzubereiten ist also kein langer, ausführlicher Vortrag, sondern ihr zeigt den anderen, wofür ihr euch begeistern könnt und kommt darüber in eine fachliche Diskussion. Oder ihr nehmt einfach erst einmal teil.

Beispielthemen vom letzten Jahr sind: Demokratiebildung in der Schule +++ Umgang mit Beschwerden +++ Digitalisierung mit Apps +++ Auswendiglernen mit Bodypercussion +++ Intuitive Ernährung +++ Flipcharts zeichnen +++ Unterrichtsfach Glück +++ Lernbüro +++

Programm nach jetzigem Planungsstand:
10:00 Begrüßung und Organisation des Tages
10:30 Impulsvortrag von Verena Kantrowitsch
12:00 Mittagspause
14:00 Sammeln und Planen des Barcamps
14:30 SLOT I
15:15 Pause
15:30 SLOT II
16:15 Pause
16:30 SLOT III
17:15 Pause
17:30 Plenum, Feedback, Organisatorisches
------- Ende des offiziellen Teils -------------
18:00 Kochen & Abendbrot
20:00 Gemeinsames Spielen eines Onlinegames
Ende je nach eigenem Ermessen…Energie….Aufstehzeit…Füllstand….

Mehr Infos unter http://teachercamp.de

Anmeldung einfach den folgenden Text in eine Mail kopieren und ausfüllen und dann an christin.walter@tu-dortmund.de schicken
Name:
Alter:
Stiftungsstatus: (Alumna, Stipendiatin, Externe):
Berufsstatus: (Studierende, Lehrerin, Promovendin,...):
Institution: (Paul-Peter Gymnasium, Peter-Paul Universität,…):
Ort:

Falls ihr Alumni seid oder als Stipendiaten bereits im Alumniportal registriert, bitte meldet euch bitte auch dort für die Veranstaltung an.
Bitte leitet diese Mail, sofern ihr schon an einer Schule arbeitet, an interessierte Kollegen und Kolleginnen weiter, um eure Vernetzung an der Schule voranzutreiben.
Ihr erhaltet eine Bestätigung und weitere Infos per Mail.

Viele Grüße vom Orga Team
Christin, Gesa, Heidi, Isabell, Mina, Theresa

Zusätzliche Informationen zum Impulsvortrag:

Die sozialpsychologische Dimension der Klimakrise: warum wir Schulen brauchen, um bessere Politik zu erleben

Die Klimakrise ist die größter Herausforderung unserer Zeit. Immernoch gilt in vielen gesellschaftlichen Zusammenhängen das Menschenbild des Homo Ökonomikus, der via Wissen und Rationalität zu besserem Verhalten innerhalb der planetaren Grenzen kommt - dabei ist es wahrscheinlich, dass die Mehrheit von uns anders zum richtigen Handeln motiviert wird. Wir Menschen handeln oft so, wie es uns die Rahmenbedingungen vorgeben. Leicht lassen wir uns von Gruppenprozessen und geltenden sozialen Normen beeinflussen. Einige berühmte Experimente, z.B. zur Bedeutung von Gruppenprozessen und Autorität, haben Eingang ins Schulwissen gefunden - wohl nicht zuletzt wegen ihrer politischen Implikationen der Nachkriegszeit. Andere Studien sind weniger bekannt, haben aber sehr entscheidende Implikationen bezogen auf mögliche politische und gesellschaftliche Lösungen für die Klimakrise. Was dies nun für Schulfächer, Schulalltag und Führung in der Schule bedeuten kann, soll Gegenstand einer gemeinsamen Diskussion sein.

Details

Beginn:
24. Oktober 2020, 10:00 Uhr
Ende:
24. Oktober 2020
Anmeldung bis:
21. Oktober 2020
Kategorie:
Workshop
Veranstaltungsort:
at home and online
Adresse:
deine eigene, 00000 , Deutschland

Angaben zur Anmeldung

Anmeldung einfach den folgenden Text in eine Mail kopieren und ausfüllen und dann an christin.walter@tu-dortmund.de schicken
Name:
Alter:
Stiftungsstatus: (Alumna, Stipendiatin, Externe):
Berufsstatus: (Studierende, Lehrerin, Promovendin,...):
Institution: (Paul-Peter Gymnasium, Peter-Paul Universität,…):
Ort:

Anmeldung