Im sdWomen #Talk werden wir Einblicke in die Erfolgsgeschichte von Hildegard Müller erhalten und erfahren, was die Grundlage für ihren beruflichen Erfolg ist:

  • Wie definiert sie weiblichen Erfolg?
  • Welchen frauenspezifischen Herausforderungen ist Hildegard Müller begegnet und wie hat sie diese erfolgreich gemeistert?
  • Inwiefern sind Instrumente wie die Frauenquote entscheidend, damit 'Frauen mit Potential' zu ‚Erfolgsfrauen' werden? Was sind (weitere) kritische Erfolgsfaktoren? Und wie können wir als junge Frauen diese Erfolgsfaktoren aktiv gestalten?

"Für eine erfolgreiche Karriere braucht es ein belastbares Netzwerk, Menschen und Mentorinnen, die einen auf diesem Weg unterstützen und viel Disziplin. Ich finde, jede Frau sollte selbstbewusst die Chancen ergreifen, die ihr gegeben werden. Denn wir Frauen haben viele Fähigkeiten und Kompetenzen, die uns zu ausgezeichneten Führungskräften, Gründerinnen, Politikerinnen machen. Und wir brauchen erfolgreiche und mutige Frauen - für eine starke Wirtschaft, für die Politik und Wissenschaft und für unsere Demokratie."

Referentin

Hildegard Müller (53, Dipl.-Kauffrau) war die erste weibliche Bundesvorsitzende der Jungen Union (1998-2002) und mehrjährige Abgeordnete des Deutschen Bundestags (2002-2008). 2005 wurde Müller als Staatsministerin im Bundeskanzleramt berufen (2005-2008). Es folgte ein Wechsel in die Wirtschaft als Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (2008-2016). Anschließend war Müller Vorstandsmitglied und Chief Operating Officer Grid & Infrastructure der innogy SE (2016-2019). Seit dem 1. Februar 2020 ist Hildegard Müller die Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie.

Details

Beginn:
1. Dezember 2020, 13:00 Uhr
Ende:
1. Dezember 2020
Anmeldung bis:
30. November 2020
Gruppe:
sdWomen
Veranstaltungsort:
Online (Zoom)

Wurde von 83 Nutzer besucht

  • +64

Anmeldung

Die Veranstaltung kann nicht mehr gebucht werden!