Susanne arbeitet seit knapp 6 Jahren als Führungskraft in der Technologieentwicklung, insgesamt 13 Jahre in der MTU. Zum 1.02. ist sie in eine neue Rolle als Vorstandsassistenz gewechselt. Ihr Mann, ebenfalls Führungskraft bei MTU teilt sich mit ihr die Kindererziehung, den Haushalt und die Liebe für die Berge!

Susanne wird uns erzählen, wie ihr Weg aussah: MINT-Studium, Promotion, Karriere in einem Technologieunternehmen und wie sie auf das Blick Vereinbarkeit blickt: „Wie wir das machen: Gut organisieren... ein gutes soziales Netzwerk pflegen UND sich Ausgleich im Bergsport gönnen!“

Sie wird uns daran teilhaben lassen, was sie am meisten geprägt hat - im Positiven wie im Negativen - und freut sich darauf, mit euch in den Austausch zu gehen; auch zur These „Quotenfrau, Rabenmutter und Powerfrau - Vorurteile, die nicht nur von Männern kommen!“. Wie blickt ihr darauf?

Die Referentin

Susanne Großkurth ist promovierte Maschinenbauerin, die fast Musik studiert hätte. Sie ist 37 Jahre alt, verheiratet, hat 3 Kinder zwischen 3 und 15 Jahren, Patchworkfamilie.

Details

Beginn:
3. März 2021, 19:30 Uhr
Ende:
3. März 2021
Gruppe:
sdWomen
Veranstaltungsort:
online