Die bevorstehenden Änderungen bei WhatsApp haben den Stein ins Rollen gebracht, dass jetzt vermehrt Gruppen darüber nachdenken, ihre eigenständigen Chatgruppen zu anderen Services umzuziehen bzw. dies schon getan haben. Wir als Verein arbeiten mit Hochdruck an einer vereinsweiten Lösung, die eine einfache und sichere Kommunikation innerhalb unseres Netzwerks ermöglicht.

Liebe Vereinsmitglieder,

wir begrüßen die Initiative vieler Gruppen, die seit Jahren etablierten Alumni-Chatgruppen innerhalb kürzester Zein in sicherere Gefilde zu migrieren. Wir würden diese "Aufbruchsstimmung" sehr gern nutzen, um eine vereinsweite Lösung zu finden, die entsprechend nötige Funktionalitäten bietet und den datenschutzrechtlichen Ansprüchen genügt. Selbstverständlich würde der Verein auch die entsprechenden Kosten für seine Vereinsmitglieder und die StipendiatInnen tragen, um eine nutzerfreundliche Kommunikationsplattform netzwerkumspannend zu etablieren, wenn diese angemessen sind und von möglichst vielen Mitgliedern genutzt werden. Wir wissen, dass die Zeit drängt und hoffen dennoch, schnellstmöglich eine Lösung zu finden, um mögliche Doppelmigrationen zu vermeiden. Darüber hinaus hoffen wir, dass wir nun auch bisherigen Nicht-WhatsApp-NutzerInnen den schnellen Zugang zu den Gruppen zu gewähren. A huge chance to do it right ;)

Wir sind im Austausch mit zahlreichen Alumni und Gruppen und möchten die Gelegenheit nutzen, Euch eine erste Übersicht möglicher Lösungen als auch ein Update zum jetzigen Status (insofern vorhanden) zu geben:

  • Slack: Der Verein ist mit dem Anbieter im Gespräch, um sich für die Vollversion mit zahlreichen Funktionen über den Chat hinaus für Non-Profits zu "bewerben". Diese haben wir noch nicht erhalten. Die kostenlose Version könnte eine Option darstellen, wenn die begrenzten Möglichkeiten ausreichen. Hier wurden wir aber auch schon darauf hingewiesen, dass es erste Bedenken gibt, dass die Entwicklung bei Slack in naher Zukunft in eine ähnliche Richtung wie WhatsApp gehen könnte, da sie von Salesforce gekauft wurden.

  • Signal: Diese Lösung ermöglicht bis zu 1000 Mitglieder pro Gruppe bei entsprechendem Datenschutz. Empfohlen ist Signal für kleine und mittlere Gruppen, da die Administration für größere Gruppen wohl etwas anspruchsvoller und unhandlicher ist.

  • Threema: Diese Lösung ist analog zu Signal ebenfalls sicher, kann jedoch nur 100 Mitglieder pro Gruppe fassen und kostet einmalig 4 Euro.

  • Anderer Messenger-Service bspw. Telegram: Ähnliche Bedenken wie WhatsApp, nur in anderem Umfang (wohingegen Telegram kostenfrei ist).

  • MatterMost.org: Diesen heißen Tipp als Alternative zu Slack haben wir von einem Alumnus erhalten, der auch einen Kontakt zu diesem Unternehmen herstellen kann, die ein ähnliches Modell wie Signal verfolgen (nämlich Open Source und die Möglichkeit des Self-Hostings).

  • Wechange.de: Diesen Tipp haben wir von einer Alumna erhalten. Sie bieten wohl eine umfassende Workspace-Alternative für Vereine an.

  • Mighty Networks: Eine Netzwerkplattform für Communitys, die weit über einen Messenger-Service hinaus geht, wobei hier allerdings hohe Kosten für unseren Verein anfallen, die mit dem Nutzen abgewogen werden müssen.

Wie Ihr seht, arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung, die die Bedarfe möglichst vieler - wenn nicht sogar aller - Mitglieder abdeckt und im besten Falle eine Community-, Kommunikations- und Engagementplattform für den gesamten Verein bietet. Kein leichtes Unterfangen!

Wir wissen auch um erste Umfragen innerhalb einzelner Gruppen und freuen uns hier auf weiteres Feedback!

Solltet Ihr noch weitere Anmerkungen haben, zögert bitte nicht, Euch bei Augusto (Vorstand IT) unter it@sdw-alumni.de zu melden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

1 Kommentar

Tim Hebenstreit, 15. Januar 2021 um 01:00 Uhr

Das ist eine wunderbare Idee, die ich sehr unterstützenswert finde :)
Mit Mattermost habe ich bereits selbst gearbeitet, da das am CERN verwendet wird.
Weitere Alternativen, die mir auf die Schnelle einfallen, sind Rocket.Chat (https://rocket.chat/ ) oder Zulip (https://zulip.com/). Beide sind recht ähnlich zu Mattermost.

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden