Covid-19 hat den Arbeitsmarkt gedreht. Es gibt weniger Jobs und die Konkurrenz ist groß. Networking und Jobsuche finden nur noch online statt. In dieser Welt werden digitale Werkzeuge für die Karriere immer wichtiger. LinkedIn ist der "800-Pfund-Gorilla" der Rekrutierung. HR-Abteilungen und Headhunter weltweit benutzen LinkedIn täglich, um Kandidaten zu finden und anzusprechen. Unser Vereinsmitglied Alex Berghofen, selbst Recruiter, hat am 28.05.2020 alle Vereinsmitglieder und StipendiatInnen zu einem virtuellen "Late Lunch & Learn" eingeladen, um etwas zurück zu geben.

Über das Webinar

Die zahlreiche und aktive Teilnahme bestätigte, dass wir als Verein mit dieser Thematik einen Nerv getroffen hatten. Alex gab einen Überblick über die "LinkedIn-Spielregeln", welche Eckpfeiler ein ansprechendes Profil haben sollte, worauf Headhunter achten, was für gelungenes Netzwerken wichtig ist und unzählige weitere Tipps und Tricks. Darüber hinaus gab es viel Raum für Fragen und sogar erste individuelle Profilchecks.
Der sdw Alumni e.V. bedankt sich von Herzen bei Alex, dass er seine Expertise geteilt hat, die sich vorteilhaft auf die berufliche Weiterentwicklung unserer Vereinsmitglieder und StipendiatInnen auswirkt. Von der Idee bis zur Umsetzung sind lediglich knapp zwei Wochen vergangen, was eher der Tatsache geschuldet war, dass wir genügend Zeit für Anmeldungen geben wollten. Wäre es nach Alex' Engagement gegangen, hätten wir das Webinar gleich am nächsten Tag ausrichten können ;)

Über den Redner

Alex BERGHOFEN war eines der ersten 10.000 Mitglieder von LinkedIn, als die Plattform im Jahr 2003 ins Leben gerufen wurde. Er ist sdw-Alumnus (Regionalgruppe Nürnberg 1998-2002) und seit 2002 Mitglied unseres sdw-Alumni-Vereins. Er lebt seit 15 Jahren in Asien, hauptsächlich in Singapur, Hongkong und Shanghai.
Alex ist ein ehemaliger McKinsey-Berater und Serienunternehmer mit Sitz in Singapur. Er leitet jetzt eine Boutique-Firma für "Executive Search", die sich auf die Positionen "Chief Strategy Officer", "Head of Strategy" und "Head of Digital Transformation" konzentriert (Kandidaten haben normalerweise einen Hintergrund von den "Big Three of Management Consultancies", kurz MBB, was für McKinsey, Bain und Boston Consulting Group steht). Er hat über 2.000 Kandidaten mit MBB-Hintergrund persönlich interviewt.
Alex benutzt LinkedIn täglich.

Darüber hinaus hat er den Aufstieg Chinas und in jüngster Zeit auch Südostasiens (insbesondere Indonesiens und Vietnams) miterlebt. Viele seiner Kunden sind jetzt auf der Suche nach digitalen Transformationsfähigkeiten. Noch vor zehn Jahren haben die Beratungsfirmen in diesem Bereich recht wenig unternommen. Heute hat mindestens ein Drittel der Arbeit der MBB-Beratungsfirmen einen digitalen Blickwinkel (z.B. digitale Transformation oder die Gründung neuer Unternehmen mit einem "native digital" Geschäftskonzept).

Alex war ein Redner und Podiumsdiskussionsteilnehmer an Universitäten wie INSEAD, Hong Kong University of Science and Technology und IEM Kolkata. Er wurde von CNBC, Reuters, eFinancialCareers, Dale Carnegie, der Süddeutschen Zeitung, der South China Morning Post und den Asia Recruitment Awards interviewt, gefeatured bzw. zitiert.

Kontakt: Alex' Profil hier im Portal
Alex ist auch sehr aktiv in unserer "Fachgruppe Asien", der Du hier beitreten kannst, wenn Du einen Austausch mit anderen Asiainteressierten, -expats und -repeats wünschst (u.a. in regelmäßigen Videokonferenzen).

Zurückgeben mit Gestaltungsspielraum: Auf Euer Engagement kommt es an

In schwierigen Zeiten wie diesen ist ein Netzwerk wie das unsrige wichtiger denn je. Hierbei geben Zusammenhalt und (virtuelles) Zusammenrücken ein stückweit Sicherheit. Wenn auch Dir ein Thema auf der Seele brennt, welches unser Netzwerk bereichern kann, dann melde Dich bitte bei Carena Scheunemann unter kommunikation@sdw-alumni.de. Zusammen können wir das passende Format ausarbeiten und kurzfristig auf die Beine stellen.

Die aktuelle Pandemie scheint in dieser Hinsicht als Katalysator für neue Ideen und Ansätze zu dienen. Lasst es uns nutzen und auch ansprechende Formate für die Zeit "nach Corona" etablieren, die nachhaltig unser Netzwerk bereichern.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

3 Kommentare

Andreas Artelsmair, 22. Juni 2020 um 20:03 Uhr

Top Sache, besteht die Möglichkeit dieses Webinar auch nachträglich ansehen?

Kimberly Klebolte, 12. Juni 2020 um 16:46 Uhr

Gibt es eine Möglichkeit eine Aufzeichnung des Webinars zu sehen? Danke! :)

Polina Suppé, 04. Juni 2020 um 23:40 Uhr

Vielen Dank für die Organisation und Alex für die Initiative. Leider konnte ich nicht teilnehmen. Wurde das Webinar aufgezeichnet?

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden