Die 12. Ausgabe des sdw Gründer- und Unternehmerforums (GUF) unseres Alumnivereins fand dieses Jahr unter dem Motto „Scaling for Impact” statt. Rund 70 TeilnehmerInnen folgten der Einladung zum GUF Digital 2020. In den folgenden Zeilen sind die Highlights für Gründungsinteressierte und GründerInnen zusammen gefasst. Wir sehen uns in 2021!

Track 1 für alle Gründungsinteressierten mit dem Schwerpunkt "Gründen neben Studium und Beruf"

In Track 1, welcher sich an alle Gründungsinteressierten richtete, gingen Anne Biebler und Berthold Haustein (Luther Rechtsanwaltsgesellschaft) u.a. den Fragen nach, welche Rechtsformen sich bei einer Gründung anbieten, welche Schritte zur Gründung einer GmbH eingeleitet werden müssen und wie mit dem ersten Kapital oder MitarbeiterInnen umgegangen werden sollte. Spannend war dabei der kleine Exkurs auf das Thema Verantwortungseigentum, bei dem die GesellschafterInnen keinen Anspruch auf den Gewinn haben, sondern dieser wieder der Gesellschaft zufließt. Die Teilnehmenden erhielten insgesamt einen kurzen Überblick über gründungsrelevante Jura-Themen und stellten während der Session einige Fragen, die das große Interesse an dem rechtlichen Thema bei der Gründung deutlich machten.

sdw-Alumna Jasmin M. Greskötter, Gründerin im Healthcare-Bereich, fokussierte sich auf die Frage, wie man neben dem Beruf/Studium gründen kann und berichtete von ihrer eigenen Gründungserfahrung neben der Promotion – insbesondere auch als Frau und Mutter von drei Kindern. Jasmin teilte ihre persönliche Motivation und regionalen Lernerfahrungen bei der Gründungsförderung im frühen Stadium, welche nicht einfach und teils mit mehreren Sackgassen verbunden waren. Insbesondere stellte sie in den Fokus, dass es bundeslandabhängig starke Unterschiede gibt, die bei der Gründung beachtet werden sollten. Jasmins persönlicher Tipp an die Teilnehmenden lautete: „Sprecht mit anderen GründerInnen und UnternehmerInnen, die Euch voranbringen können. Freunde und Familie sind dafür nicht immer die besten AnsprechpartnerInnen – nicht, weil sie es nicht wollen, sondern weil sie es nicht besser wissen oder kennen.”

Track 2 für GründerInnen mit dem Schwerpunkt „Digitale Kundenakquise und Pricing”

Der Track 2 richtete sich an Gründer- und Unternehmer*innen. Hier berichtete Alex Schmitt (Cherry Ventures) im ersten Teil aus dem Daily Business eines Venture Capital Funds und schilderte den Seitenwechsel auf die Investorenseite nach dem Exit mit seinen Start-Up. Im zweiten Teil wurden die Auswirkungen von Corona auf Start-Ups und die Investorenlandschaft besprochen, wobei Alex das künftige Potenzial auf beiden Seiten im Healthcare-Bereich betonte. „Noch gibt es kein Hauen und Stechen zwischen den einzelnen VCs, aber man merkt die Konkurrenz durchaus. Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten Facebook, AirBnB und so weiter.” Hinsichtlich der Kunden- bzw. Investorenakquise rät Alex Start-Ups von einer Kaltakquise grundsätzlich nicht ab, betont jedoch, dass sich diese gezielt an verantwortliche Personen richten sollten und der Erstkontakt im besten Fall telefonisch durchgeführt wird. „Von allen Akquisemethoden funktionieren Intros durch Dritte nach wie vor am besten”, so Alex.

Paneldiskussion als krönender Abschluss

Bei der anschließenden Paneldiskussion diskutierten die Panelisten Anabel Ternès (GetYourWings), Robert Heinecke (Breeze Technologies) sowie sdw-Alumnus Martin Jähnert (Impact Hub Leipzig) das Thema Impact und stellten ihre Idealvorstellung jeweils vor. Unter anderem wurde dabei diskutiert, ob in Deutschland strukturell genügend Möglichkeiten für Impact Start-Ups bestehen und welche Rolle die großen Tech-Player dabei spielen sollten.
In der anschließenden Q&A-Session wurde nicht nur auf dem Podium, sondern auch im Chat fleißig diskutiert.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen TeilnehmerInnen sowie SprecherInnen bedanken. Ebenso bedanken wir uns herzlich bei Dr. Sven Murmann (Stv. Vorstandsvorsitzender der sdw) und Richard Kirchberg (Vorstand Business & Kooperationen sdw Alumni e.V.) für ihre Beiträge sowie dem gesamten Vorstand des Alumnivereins für die tatkräftige Unterstützung.


Falls Ihr kommendes Jahr Lust habt, unser Team zu unterstützen, meldet Euch sehr gerne bei uns!
Wir verabschieden uns nun in die Phase des “nach dem GUF ist vor dem GUF” und hoffen, Euch kommendes Jahr wiederzusehen!

Euer GUF Digital 2020 - Team

Grußwort des Alumnivereins für das GUF 2020

Das GUF ist das unternehmerische Aushängeschild des sdw Alumni e.V., welches seit mehr als einem Jahrzehnt gefördert wird, so dass es sich zu einem überaus etablierten Weiterbildungs- und Netzwerwerktreffen von UnternehmerInnen entwickeln konnte. Dieses Jahr durfte Richard Kirchberg, Vorstand Business & Kooperationen, zu allen TeilnehmerInnen sprechen. Hier geben wir seine Rede in Auszügen wieder:

Ich bedanke mich herzlich, dass wir als Alumniverein das Schlusswort zum GUF 2020 sprechen dürfen. Zu nunmehr zwölften Mal hat das GUF statt gefunden, mit einer guten Mischung aus sdw-Alumni und externen Teilnehmern und Teilnehmerinnen.
Wir als Verein freuen uns umso mehr, dass auch in diesem Jahr das GUF trotz aller Widrigkeiten statt finden konnte und mit teilweise über 70 Teilnehmern und Teilnehmerinnen sehr gut besucht wurde. Als wir die Info bekamen, dass das Team für 2020 in den Startlöchern steht, hatte von Corona noch keine/r gehört und wir haben uns alle auf eine weitere tolle Vor-Ort-Veranstaltung gefreut.
Doch wir alle wissen, dass diese Pläne durch die Pandemie durcheinander gewirbelt wurden. An dieser Stelle möchte ich dem gesamten GUF-Team danken, was sie in dieser Zeit trotz der Umstände auf die Beine gestellt haben. In vielen Telefonaten mit Eva mussten Pläne umgestoßen, neu entworfen und geändert werden. Der Erfolg der heutigen Veranstaltung zeigt, dass sich die Arbeit gelohnt hat.
Und es zeigt auch, dass es möglich ist, ein GUF auch digital zu veranstalten und so eine unserer wichtigsten Flagship-Veranstaltungen auch in diesem Jahr trotz vieler Herausforderungen statt finden zu lassen.
[...] Die Coronakrise hat auch den Verein beschäftigt, und wir haben viele Aktionen in der Coronazeit ins Leben gerufen, mussten Veranstaltungen auf digitale Formate umplanen und hatten eine herausfordernde Zeit, die wir dank der Zusammenarbeit aller Mitglieder als Verein bisher sehr gut gemeistert haben.
[...] Zu guter Letzt möchte ich die Chance nutzen, hier auch eine neue digitale Initiative anzukündigen. Zusammen mit Innoloft, deren CEO Sven Pietsch ein sdw-Alumni und GUF-Teammitglied ist, wird der Alumniverein eine sdw-Start-Up-Plattform starten, die es uns ermöglicht, das gesamte sdw-Alumni-Wissen zum Thema Start-Up-Leben, Gründung und Business in einer Plattform kompakt zusammen zu fassen. Aktuell stehen wir in den Vertragsverhandlungen mit Sven, sind jedoch positiv, dass es noch dieses Jahr starten wird. Wir freuen uns auf diese spannende Reise zusammen mit Innoloft und sind sicher, dass dies einen tollen Mehrwert für den Alumniverein und das Gründer- und Unternehmerforum bieten wird.
Jetzt wünsche ich allen noch ein tolles Netzwerken und danke noch einmal ganz herzlich dem GUF-Team für die wunderbare Arbeit und Vorbereitung für diese tolle Veranstaltung und übergebe wieder an Eva!


Unsere Webpräsenz: www.sdw-alumni.de
Like us on Facebook: https://www.facebook.com/sdwalumni
Follow us on LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/sdw-alumni-e.v.
Listen to us on Soundcloud: https://soundcloud.com/user-794072656

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden