Liebe Alumni,

Wie bereits angekündigt, findet am 4. Juni 2016 um 10:30 Uhr im GLS Campus
Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin, Prenzlauer Berg, die
Jahreshauptversammlung des sdw Alumni e.V. statt, zu der wir Dich sehr
herzlich einladen.

Den geplanten Ablauf im und die Tagesordnung findest Du an diese Email
angehängt.

Wir wollen Dir berichten, was bei den sdw Alumni in den vergangenen zwölf
Monaten alles passiert ist, uns zu verschiedenen Themen austauschen und
überlegen, wie wir unsere Vereinsarbeit zukünftig gemeinsam ausrichten.

In diesem Zusammenhang sind auch Änderungen unserer Vereinssatzung geplant.

Ausserdem werden insgesamt vier Vorstandsämter neu gewählt. Insofern Du
Lust und Interesse hast, Dich in die sdw Alumni Arbeit stärker
einzubringen, melde Dich bitte gerne bei mir oder einem der anderen
VorstandskollegInnen.

Ich freue mich auf unser Treffen am 4. Juni!

Dein Tobias

Für den Vorstand des sdw Alumni e.V.

========================================================

Jahreshauptversammlung 2016

sdw Alumni e.V.

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung des sdw Alumni e.V.

========================================================
4. Juni 2016, 10:30 Uhr ­ GLS Campus Berlin, Kastanienallee 82, 10435
Berlin-Prenzlauer Berg

========================================================

  1. Begrüßung

  2. Kurzer Bericht des Vorstands

  • Worauf wir stolz sind - Rückblick Veranstaltungen 2015-16
  1. Quo vadis
    sdw Alumni e.V.?

- Rückblick auf das Jahresauftakttreffen in Bonn (Januar 2016)
- Lösungsvorschläge und Umsetzungsmassnahmen

---Mittagsimbiss ---

  1. Strategische Weichenstellung: sdw Alumni e.V. 2017+

- Weichenstellungen zur Zukunft unseres Vereins

  1. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands

  2. Wahl der Kassenprüfer für das neue Geschäftsjahr

  3. (Teil-)Wahlen des Vorstands

a. Vorsitzende(r)
b. Schatzmeister
c. Vorstand Projekte
d. Vorstand Fachgruppen

  1. Abstimmungen Satzungsänderungen, Beschluss einer neuen Beitragsordnung
    und sonstige Abstimmungen

  2. Ausklang & Gedankenaustausch bei Getränken (ca. 15 Uhr)

ANHANG: Satzungsänderungen

  1. Stimmenübertragung bei der Jahreshauptversammlung

§ 5 (1) wird wie folgt neu gefasst:

"Die Mitglieder haben das Recht, an den Mitgliederversammlungen
teilzunehmen, dort Redebeiträge zu leisten und Anträge zu stellen. Jedes
Mitglied hat eine Stimme in der Mitgliederversammlung sowie aktives und
passives Wahlrecht. Das passive Wahlrecht ist auf die ordentlichen
Mitglieder beschränkt. Zur Ausübung des aktiven Wahlrechts kann ein
anderes Mitglied schriftlich bevollmächtigt werden. Die Bevollmächtigung
ist für jede Mitgliederversammlung gesondert zu erteilen und in der
Mitgliederversammlung vorzulegen. Ein Mitglied darf höchstens fünf fremde
Stimmen vertreten.

§ 10 (1) Satz 1 wird wie folgt neu gefasst:

"Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit
der anwesenden oder vertretenen Mitglieder, sofern nicht in den
nachfolgenden Abschnitten qualifizierte Mehrheiten verlangt werden."

§ 10 (1) Satz 2 wird wie folgt neu gefasst:

"Eine Dreiviertelmehrheit der anwesenden oder vertretenen Mitglieder ist
für Satzungsänderungen erforderlich."

§ 10 (1) Satz 3 wird wie folgt neu gefasst:

"Die Art der Abstimmung bestimmt der Vorsitzende, im Fall seiner
Abwesenheit sein Stellvertreter."

  1. Beitragsordnung

§ 5 (3) wird wie folgt geändert:

"Die Höhe des Mitgliedsbeitrags wird von der Mitgliederversammlung
festgesetzt. Die Mitgliederversammlung erlässt eine Beitragsordnung,
welche Näheres regelt. Die Beitragsordnung ist kein Bestandteil der
Satzung. Die Mitgliederversammlung kann die Befugnis zum Erlass der
Beitragsordnung auf den Vorstand übertragen."

§ 5 (4) und (5) werden ersatzlos gestrichen.

Beitragsordnung des sdw Alumni e.V.

Die Mitgliederversammlung ("Mitgliederversammlung") des sdw Alumni e.V.
(der "Verein") hat dem Verein durch Beschluss vom 4. Juni 2016 folgende
Beitragsordnung (die "Beitragsordnung") gegeben:

§ 1 Allgemeines

1.1 Diese Beitragsordnung regelt insbesondere die Höhe des
Mitgliedsbeitrags, dessen Fälligkeit, die Zahlungsmodalitäten sowie die
bei Verzug anfallenden Gebühren gemäß § 5 Abs. 3 und 4 der Satzung des
Vereins.

1.2 Diese Beitragsordnung ist kein Bestandteil der Satzung.

§ 2 Mitgliedsbeitrag

2.1 Die Vereinsmitglieder haben einen Jahresbeitrag (der
"Mitgliedsbeitrag") an den Verein zu entrichten. Vorbehaltlich Ziff. 2.2
beträgt der Mitgliedsbeitrag für alle Mitglieder des Vereins EUR 75,00
(der "Mindestbeitrag").

2.2 In Abhängigkeit vom Jahresbruttoeinkommen der Mitglieder erhöht sich
der Mitgliedbeitrag stufenweise wie aus der linken Spalte in der
nachstehenden Tabelle ersichtlich auf den in der rechten Spalte jeweils
ersichtlichen Mitgliedsbeitrag:

Bruttojahreseinkommen => Mitgliedsbeitrag

ab EUR 100.000,00 => EUR 100,00
ab EUR 150.000,00 => EUR 150,00
ab EUR 200,000,00 => EUR 200,00

Maßgeblich für die Bestimmung des Bruttojahreseinkommens ist die
Selbsteinschätzung des jeweiligen Mitgliedes.

2.3 Stipendiatinnen und Stipendiaten des "Studienförderwerkes Klaus
Murmann" der Stiftung der Deutschen Wirtschaft sind von der Zahlung des
Mindestbeitrags befreit.

2.4 Der zu zahlende Mindestbeitrag ermäßigt sich auf EUR 40,00, wenn das
betreffende Mitglied des Vereins 2.4.1 ein Studium in Vollzeit absolviert,
2.4.2 eine Promotion in Vollzeit absolviert oder 2.4.3 arbeitssuchend
gemeldet oder beurlaubt ist.

2.5 Eine Ermäßigung oder Befreiung von der Pflicht zur Beitragszahlung ist
bei dem Vorstand mindestens vier (4) Wochen vor Fälligkeit des
Mitgliedsbeitrages zu beantragen. Die Voraussetzungen sind zusammen mit
dem Antrag durch Vorlage geeigneter Unterlagen innerhalb der in Satz 1
bezeichneten Frist nachzuweisen. Wird der Antrag nicht fristgemäß gestellt
und/oder wird der Nachweis nicht vollständig fristgemäß erbracht, kommt
eine Ermäßigung oder Befreiung erst mit Wirkung für das darauffolgende
Beitragsjahr in Betracht, es sei denn dass die Voraussetzungen der
Ermäßigung oder Befreiung nicht mehr fortbestehen.
Änderungen der persönlichen Verhältnisse sind dem Verein unverzüglich
mitzuteilen. Nach Entfall der privilegierenden Verhältnisse ist das
Mitglied verpflichtet, den Mindestbeitrag oder der gemäß Ziff. 2.2
erhöhten Beitrag zu zahlen. Eine Ermäßigung oder Befreiung wird nicht
rückwirkend erteilt.

2.6 Der Vorstand kann den Mindestbeitrag eines Mitgliedes nach freiem
Ermessen ermäßigen oder erlassen, wenn ein Härtefall vorliegt. Ein
Härtefall liegt dann vor, wenn die Beitragserhebung eine außergewöhnlich
hohe Belastung für die Lebenssituation eines Mitglieds des Vereins
darstellen würde. Ziff. 2.5 findet entsprechende Anwendung.

2.7 Im Falle eines Ausscheidens aus dem Verein erfolgt keine
Rückerstattung des bereits entrichteten Mitgliedsbeitrags.

§ 3 Zahlungsweise, Fälligkeit und Verzug

3.1 Der Mitgliedsbeitrag ist einmal jährlich durch Bankeinzug oder
Überweisung zu entrichten. Er ist zum ersten Werktag des jeweiligen
Beitragsjahres fällig. Teilzahlungen sind nur mit ausdrücklicher
Zustimmung des Vorstands zulässig.

3.2 Für das Jahr, in welchem das Mitglied des Vereins dem Verein
beigetreten ist, ist der volle Mitgliedsbeitrag zu entrichten. Dieser
muss, im Falle der Beitragszahlung durch Überweisung, spätestens zwei
Wochen nach Beitritt eingegangen sein.

3.3 Von Vereinsmitgliedern, die keine Einzugsermächtigung erteilt haben,
wird eine Bearbeitungsgebühr i. H. v. EUR 15,00 pro Zahlungsvorgang
erhoben.

3.4 Bei Zahlungsverzug mit wiederholter Mahnung bzw. bei Rücklastschrift
sind eventuell anfallende Bankgebühren sowie ein Säumniszuschlag i. H. v.
EUR 25,00 zu entrichten.

3.5 Änderungen der Wohnanschrift, des Namens und bei Bankeinzug der
Kontodaten sind unverzüglich dem Vorstand mitzuteilen.

§ 4 Vereinskonto
Zahlungen, welche nicht durch Bankeinzug erfolgen, sind auf das
Vereinskonto mit folgenden Kontodaten anzuweisen:

Kto.-Inhb.: sdw Alumni e.V.
IBAN: DE86440100460753881460
BIC: PBNKDEFF
Institut: Postbank AG

§ 5 Sonstiges

5.1 Änderungen dieser Beitragsordnung
bedürfen eines Beschlusses des Vorstands. Der Mitgliedsbeitrag
einschließlich des Mindestbeitrages kann abweichend von Satz 1 jährlich
nur um bis zu EUR 10,00 erhöht werden.

5.2 Änderungen der Beitragsordnung werden mit Ablauf des Beitragsjahres
wirksam, in dem der Beschluss gefasst Wurde.

5.3 Diese Beitragsordnung gilt ab dem 01. Januar 2017.

==================== ENDE DER NACHRICHT ==========================

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!