Dieses Jahr bot uns das Ursulinenkloster in Duderstadt Herberge für unser Seminar. Inhaltlich stand beim Klosterseminar 2015 Stressmanagement im Mittelpunkt – also die Frage, wie man mit stressigen Situationen konstruktiv umgeht. Schon die Einkehr in das Ursulinenkloster schuf für dieses Thema beste Voraussetzungen, denn freundlicher und stressfreier kann man nicht aufgenommen werden. Während das Team des Klosters uns kompetent und engagiert alle „Probleme des Alltäglichen“ abnahm, wurden wir von der Oberin und ihren Schwestern mit offenen Armen in die klösterliche Familie auf Zeit aufgenommen. Die Gesprächsrunde mit Schwester Barbara am ersten Abend wurde von allen Teilnehmern als erstaunlich nahbar und offen empfunden und auch bei den Gebeten fühlten sich die Teilnehmenden auf das herzlichste empfangen und integriert.
Unser eigenes Programm für das Wochenende bestand im Wesentlichen aus zwei Teilen, wobei am Samstagnachmittag wahlweise einer der beiden Themen vertieft werden konnte: Einerseits die kognitive Herangehensweise an Stressbewältigung durch die neue, positivere Bewertung von schwierigeren Situationen (nach Jens Corssen). Andererseits die Wahrnehmung und Bewältigung von Stress in der Achtsamkeitsmeditation des Mindfullness Based Stress Reduction (MBSR). Neben den spannenden Inputs durch unsere beiden Referenten blieb außerdem reichlich Zeit für Austausch – unter anderem bei der gemütlichen Weinprobe im Kartoffel Keller.

Wir danken dem Orgateam, bestehend aus Miriam Rehfeldt, Markus Weigelt, Markus Büchel und Marco Rimkus, sowie den beiden Referenten Daniel Rehfeldt (sdw Alumnus) und Ralf Winnen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Mitgliedern zur Verfügung!